Favonio

"F A V O N I O" ist eine Gruppe von Künstlern, die nach jahrelanger Konzerttätigkeit an verschiedenen Orten ihre Erfahrungen und Sensibilitäten in der Schaffung eigener Kompositionen konzentriert haben. Das Musikprojekt, das seinen Namen von einem typischen Wind hat, der durch die trockene Landschaft der Provinz Foggia weht, entstand 2002 aus einer großen Leidenschaft für italienische Singer-Songwriter-Musik. Die Mitglieder der Gruppe kamen zu "FAVONIO" am Ende einer langen Reise, die sie im Laufe der Jahre als Protagonisten der Musik ihres Landes gesehen hat, wobei sie sich mit den verschiedensten Musikgenres auseinandergesetzt haben, von Rock bis Pop, von Jazz bis Blues, von Latin bis Funk... Die Mitglieder der Gruppe sind: Paolo Marrone (Gesang, Schauspiel und Poesie) Mimmo Petruzzelli (Saxophon und Pfeife) Lucio Pentrella (akustische und elektrische Gitarren) Stefano Capasso (Klavier, Pfeife, Hammond), rhodes) Giovanni Mastrangelo (E-Bass und Kontrabass) Piernicola Morese (Schlagzeug) Giuseppe Guerrieri (Schlagzeug) Antonello Del Sordo (Trompete) Fabio Contillo (Klarinetten und Saxophon) Roberto Solimando (Posaune) Die ersten Lieder wurden von Mimmo und Paolo vorgeschlagen, später kamen Lieder von Lucio und einige Covers (Piero Ciampi, Sergio Endrigo, Paolo Conte, Fabrizio de André, Giorgio Gaber...) hinzu.). Das Projekt entwickelt sich ständig weiter, dank des grundlegenden Beitrags aller Musiker zu den Arrangements der Stücke und der Teilnahme einiger Gäste wie Alfredo Ricciardi (indische Tablas) und Michele Carrabba (Saxophon). Hier einige wichtige Meilensteine auf dem Weg von FAVONIO: - Juli 2003: Halbfinale des "Castrocaro Terme Festival - September 2003: Finale des nationalen Festivals "Spazio Giovani", mit dem Preis "Gazzetta del Mezzogiorno" (www.spaziogiovanifestival.it ) und dem Recht, mit dem Lied "Dolcevita" in die Kompilation des Festivals aufgenommen zu werden - Dezember 2003: Teilnahme als außerwettbewerbliche Gäste am Abschlussabend des "BENgio-Festivals" in Benevento - März 2004: Konzert im Theater "U. Giordano" in Foggia anlässlich der Präsentation einer Compilation mit dem Lied "Dolcevita" - Juni 2004: erster Platz beim "Bologna Music Festival", verliehen von Maestro Fio Zanotti, dem Präsidenten der Jury, nachdem er mehrere Monate lang den ersten Platz in der Qualitäts- und Beliebtheitsskala belegt hatte (www.bolognamusicfestival.it) - Juni 2004: Musik für die Show "Ho votato per Hitler", Adaption von "Terrore e Miseria del III Reich" von B. Brecht im Theater "Leonardo" in Mailand unter der Regie von Brunella Andreoli - August 2004: Teilnahme als Gast an der internationalen Preisverleihung "Argos Hippium", die vom Sporting Club in Siponto organisiert wurde - September 2004: Teilnahme am nationalen Festival "Spazio Giovani" mit dem römischen Liedermacher Paolo Pallante (www.paolopallante.com), der das Finale erreichte und den Preis "RadioNorba" gewann - Dezember 2004: Teilnahme an der Endphase des Festivals "Risonanze 2004" (www.associazioneexperimenta.it) in Villafranca Padovana - Oktober 2005: Konzert in der Kunstgalerie 1380 in Mailand - Dezember 2005: Teilnahme an der Endausscheidung des Preises "Un giorno insieme - Augusto Daolio" (Sulmona) und Auszeichnung der F.I.M.I. (Federazione Industria Musicale Italiana) für "Migliore Musica" (www.fimi.it) - Mai 2006: Teilnahme an der Endausscheidung des Festivals "Giovani Suoni" mit einem Auftritt im Palapartenope in Neapel - Juli 2006: erster Preis beim Wettbewerb "Che fine ha fatto Fanii?Juli 2006: Veröffentlichung der ersten Single "Dolcevita", produziert von der Bologneser Plattenfirma "AM Productions", die auch eine Remix-Version des Songs enthält und an der der Saxophon-Maestro Michele Carrabba mitwirkt - 20. Oktober 2006: Konzert in der "Fabbrica del Vapore" in Mailand - 21. Oktober 2006: Nachmittagsvorstellung in der Kunstgalerie "1380" in Mailand - 31. Dezember 2006: Konzert in der Masseria S.Agapito in Lucera (FG) - Februar 2007: Aufnahme des ersten Albums, das bald veröffentlicht wird, in Mauro Paganis "Officine Meccaniche"-Studios in Mailand, mit Mastering bei Nautilus in Mailand, durch Claudio Giussani, und mit Gästen am Tenorsaxophon Michele Carrabba, am Cello Michela Celozzi - 24. Mai 2007: Konzert in Pieve Emanuele (Mi) für die von der UNO organisierte Millenniumsziele-Kampagne - 1. September 2007: öffentlicher Auftritt in Foggia als Gast anlässlich des zehnten Jahrestages der Veranstaltung "Spazio Giovani - 26. September 2007: Konzert auf der Piazza Cavour in Foggia anlässlich der "Festa dell'Unità". - 5. Oktober 2007: Konzert im historischen Zentrum von Foggia, im "Fuori Squadro" für ein Treffen der Sinne zwischen Musik, Essen und Qualitätsweinen. - 24. November 2007: Konzert im M.E.I. in Faenza. - 1. Januar 2008: Auf Einladung der Mitglieder wählten sie das Lokal "La Taverna del Gufo" in Foggia als Proberaum (ein historisches Jazzlokal in den 1970er Jahren in der Stadt, in dem Arnaldo Santoro, Ninni Maina und Renzo Arbore zahlreiche und umjubelte Konzerte gaben und einige der wichtigsten Nachwuchskünstler der internationalen Kunstszene aufriefen.Heute wird sie dank der neuen Impulse von Ninni Maina und den neuen Freunden Enzo Audiello und Matteo Iacovelli in der Vereinigung "I nuovi Amici della Taverna del Gufo" (Die neuen Freunde der Taverne der Eule) wiederbelebt, mit dem Ziel, kulturelle Aktivitäten, Konzerte und die Förderung junger Talente wieder aufzunehmen.) - 29 Januar 2008 : Der Ort in Rom web: www.favonio.it

Fabel

Favonio

de_DEDeutsch
Teilen Sie dies