Alessandro Lucchetti

Der aus Brescia stammende Komponist und Pianist begann sein Musikstudium in seiner Heimatstadt und schloss es am Konservatorium G. Verdi in Mailand ab. Er ist einer der Begründer der neoromantischen Strömung und beschäftigt sich seit Jahren mit der Erforschung der Verschmelzung von Musikgenres und -kulturen (Jazz, Rock, orientalische Musik, afroamerikanische Musik usw.). Seine Kompositionen wurden bei verschiedenen wichtigen Veranstaltungen, Festivals und Konzerten in Italien und im Ausland aufgeführt, wie z. B. bei der Biennale von Venedig, dem WDR-Festival in Berlin und Köln, dem Bath Festival, dem Rheinfest in Düsseldorf, der Oper Darmstadt, der Italian Music Week in New York, der Warsaw Contemporary Music Week und anderen. Er erhielt Aufträge vom Schweizer Radio, der RAI in Rom, dem Winterthurer Orchester, der Biennale in Venedig, etc. Im Jahr 1999 wurde seine Oper Gradus am Teatro Sociale in Rovigo uraufgeführt. Seine Kompositionen werden von Ricordi und Sonzogno veröffentlicht und von CGD Records aufgenommen. Er hat auch seine Neuinterpretationen anderer Musikgenres in einer klassischen Tonart aufgeführt: vom Rock (das Konzert mit dem Titel Rocklied ist eine Hommage an die Beatles und andere englische und amerikanische sakrale Monster) über Filmmusik (Movie Charms ist der Titel des Programms, das in verschiedenen kammermusikalischen und symphonischen Versionen existiert und das Beste aus italienischen und amerikanischen Soundtracks enthält) bis hin zu italienischen Liedern. Im Jahr 2002 war das Programm Made in Italy (das italienische Lied der Jahre 1910-1950), das Lucchetti selbst mit dem Ensemble '900 e Oltre unter der Leitung von Antonio Ballista aufführte, ein durchschlagender Erfolg am Teatro alla Scala und tourte im Juni 2005 durch Südamerika. Im Jahr 2003 gründete er die Gruppe Crossing Over, ein genreübergreifendes Ensemble, das unter anderem in der Saison des Centro Teatrale Bresciano im April 2004 im Teatro Sociale mit dem Stück Terra di Confine (von E. De Checchi und A. Lucchetti) auftrat. Zu seinen jüngsten Produktionen gehören Puccini Forever, eine Reihe von Fantasien über Themen aus Puccinis großen Opern, die für das Ensemble '900 e Oltre anlässlich des hundertsten Todestages des großen Komponisten komponiert wurden, und YOU'RE THE TOP (eine Hommage an Cole Porter) für Sopran, Tenor, Klavier und Orchester, das am 2. Februar 2008 im Teatro Politeama in Catanzaro uraufgeführt und von RAI 3 gefilmt wurde. Von 1987 bis 2001 führte er eine intensive Konzert- und Aufnahmetätigkeit im Klavierduo mit Pinuccia Giarmanà in Italien (Internationales Klavierfestival von Brescia und Bergamo, RAI und Unione Musicale von Turin, Istituzione Universitaria Concerti von Rom, Musica nel nostro tempo von Mailand, Filarmonica Laudamo von Messina, usw.); in der Schweiz (Konzerte des Radio- und Kongresspalastes von Lugano, Schlosskonzerte Thun, St. Moritz Piano Festival usw.); in Deutschland und Belgien. Das Duo arbeitete mit dem Fenice-Chor in Venedig (Rossinis Petite Messe Solennelle), mit dem Athestis-Chor (Brahms' Liebeslieder und Neue Liebeslieder) und mit I Percussionisti della Scala (Bartòks Sonate usw.) zusammen. Das Duo Giarmanà-Lucchetti hat Werke von Busoni auf CD aufgenommen (Nuova Era), das Gesamtwerk von Chabrier und Liszt (2 CDs Gallo) sowie das Gesamtwerk von Grieg (2 CDs Stradivarius) und hat Messiaens Visions de l'Amen für das Schweizer Radio aufgenommen. Bei dieser Gelegenheit schrieb Yvonne Loriod-Messiaen über sie, dass sie "ein hervorragendes Duo sind, außergewöhnlich in Technik, Ausdruck, Klang und Ensemble! Seit 1989 unterrichtet er am Konservatorium Luca Marenzio in Brescia.

Crossing Over

Crossing Over

Boston-Intrige

Intrigo a Boston

Diese Nacht in Tintagel

Quella notte a Tintagel

Summer Samba [Partitur + Einzelstimme].

Summer Samba [partitura + parte staccata]

de_DEDeutsch
Teilen Sie dies