Angebot!

Veni Creator Spiritus

Für gemischten Chor und Instrumente Ad Libitum

8,94  - 18,89  Inklusive Mehrwertsteuer

Die Komposition ist in sieben Abschnitte gegliedert, die den Strophen des gregorianischen Hymnus entsprechen.

Hinweise zum Kauf

ACHTUNG: Mit dem Kauf des PDF-Formats können Sie eine Lizenz für den rein persönlichen Gebrauch je nach Anzahl der Chorsänger (ab 12) erwerben und dabei im Vergleich zu den Kosten für Papierpartituren viel sparen. PDF sofort nach dem Kauf herunterladbar, keine Versandkosten. Entdecken Sie Mengenrabatte, indem Sie auf das Fragezeichen neben dem Preis klicken.

Die Komposition ist in sieben Abschnitte gegliedert, die den Strophen des gregorianischen Hymnus entsprechen. Die ungeraden Abschnitte sind für ein vier-, fünf- und achtstimmiges Vokalensemble (Solisten oder Chor) konzipiert; die geraden Strophen hingegen sind für eine Solostimme oder einen einzelnen Chor mit Begleitung durch vier Instrumente (Gamben oder Posaunen) gedacht. Es ist möglich, die Gesangsstimmen mit anderen Instrumenten zu verdoppeln, um den alten Gepflogenheiten zu entsprechen; diese Wahl kann aus ästhetischen Gründen oder aus Notwendigkeit getroffen werden. Eine rein vokale Aufführung ist ebenfalls möglich, indem die Abschnitte II, IV und VI durch die entsprechenden Strophen des gregorianischen Gesangs ersetzt werden. Das 2007 für den Chor und die Instrumentalisten des Konservatoriums von Como komponierte Stück ist von den Meisterwerken der großen flämischen polyphonen Schule inspiriert und erinnert insbesondere an bestimmte kontrapunktische Techniken, die von Pierre de la Rue, Heinrich Isaac und Adrian Willaert praktiziert wurden. Die Entscheidung, einen gregorianischen Cantus firmus zu komponieren, erfüllt mehrere didaktische und akademische Zwecke: In erster Linie besteht die Notwendigkeit, den jüngsten Sängern eine sehr einfache Stimme zuzuweisen, die keine besonderen Schwierigkeiten beim Lesen aufweist und die Pflege von Intonation und Vokalität begünstigt. Für die erfahreneren Sängerinnen und Sänger sind dagegen die blühenden Teile gedacht. Instrumentalisten, die die Gesangspartien verdoppeln, müssen dem Text besondere Aufmerksamkeit schenken, der ein sicherer und unverzichtbarer Leitfaden für die richtige Wahl der Artikulation und Phrasierung ist. Um die harmonischen Eigenschaften der Hymne zu verstärken, wäre die Verwendung der mesotonischen Temperierung sinnvoll.

Zusätzliche Informationen

Jahr

2007

Autoren/Dolmetscher/Arrangeure

Antonio Eros Negri

Orchestrierung

Gemischter Chor

Unterstützung

Papierpartitur, PDF-Partitur

Typologie

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Veni Creator Spiritus“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEDeutsch
Teilen Sie dies