Empfohlen

Das Schiff der Träume

15,00  Inklusive Mehrwertsteuer

Anlässlich ihrer 20-jährigen Karriere hat die HOCH & TIEFeine Gruppe, die sich den A-cappella-Gesang zur Aufgabe gemacht hat, veröffentlichen die sechste CD ihrer Produktion, "DAS SCHIFF DER TRÄUME', 13 neue Tracks, die durch die schmeichelhaften Kritiken von RENZO ARBORE.

Anlässlich ihrer 20-jährigen Karriere hat die HOCH & TIEFeine Gruppe, die sich den A-cappella-Gesang zur Aufgabe gemacht hat, veröffentlichen die sechste CD ihrer Produktion, "DAS SCHIFF DER TRÄUME', 13 neue Tracks, die durch die schmeichelhaften Kritiken von RENZO ARBORE.

Das Album ist eine Reise von Bach bis Jannacci und verbindet Neuinterpretationen in der historischen Jazz- und Swingtradition des Quintetts mit dem klassischen Musikrepertoire, die zusammen ein umfassendes Repertoire auch unserer weitesten Musiktradition ergeben.

Die Navigation beginnt bei "DAS SCHIFF DER TRÄUME', die Titelsingle des Albums, die fast auf dem Sanremo-Festival, Ausgabe 2014 von Carlo Conti.

Ironie und Frische sind einige der Qualitäten, mit denen die Gruppe jedes Musikgenre, sogar die klassische Musik, ohne Schwierigkeiten in Angriff nimmt, sie aber mit modernen Genres kontaminiert: die''ARIE AUF DER VIERTEN SAITE' (J.S. Bach) ist in einer Rockversion, die 'TOCCATA IN A-DUR"(P.D. Paradisi) hat einen Dub-Step-Rhythmus, der "NOCTURNE IN ES-DUR' (F. Chopin) ist ein kunstvoller Swing, das populäre und opernhafte 'GO THINKING' (G. Verdi) ist mit Jazz-Harmonien angereichert, und ein virtuos-funkiger Ansatz kennzeichnet das 'HUMMELFLUG"(N.A. Rimski-Korsakow).

Die Setlist wird mit einer Hommage an den großen Charlie Chaplin fortgesetzt, mit einer Wiederholung von "SMILE"seine großartige Soundtrack-Komposition für den Film"Moderne Zeiten".

Aber unter den Routen der Gruppe darf der amerikanische Kontinent nicht fehlen, wo die gesamte Vokaltradition des Gospels die Verbindung zwischen Stimme und Jazz unauflöslich verstärkt hat und die Geschichte des letzteren Genres prägt, die hier durch zwei Standards, "KOMM MIT MIR FLIEGEN" (J. Van Heusen - S. Chan) und "CHATTANOOGA CHOO CHOO" (H. Warren - M. Gordon), und das Latin-Jazz-Meisterwerk "SAMBA DE UMA NOTA" (N. Mendonça - A.C. Jobim), das die Band zu den lateinamerikanischen Extremen ihrer Überseereise treibt.

Zum Schluss noch ein hoch geschätzter Ausflug in das Meer der italienischen Musik: hier ist 'ABER LIEBE NEIN" (M. Galdieri - G. D'Anzi), "ICH SINGE, AUCH WENN ICH VERSTIMMT BIN" (L. Chiosso - L. Luttazzi) und zum Abschluss der insgesamt 13 Titel umfassenden Trackliste eine Tributversion von "DEN HAUFEN MACHEN"(W.G.N. Pinnetti, alias Walter Valdi - E. Jannacci).
"DAS SCHIFF DER TRÄUME" ist in einem praktischen und eleganten Schuber verpackt, der zusammen mit der CD und dem dazugehörigen Booklet ein 54-seitiges, von Andrea Thomas Gambetti herausgegebenes Booklet voller köstlicher Anekdoten und Details über ihre Karriere enthält, das - in Anlehnung an den begeisterten Kommentar einer Zuschauerin - "BRAVO, KOMMT WIEDER, AUCH WENN IHR NICHT ALLE KOMMT!".

Die Veröffentlichung des neuen Albums und das gefeierte 20-jährige Jubiläum werden durch die Anerkennung von RENZO ARBORE:
"Liebe Alti e Bassi, nach den vielen illustren Kollegen, die mir bei der Präsentation Ihrer früheren Platten vorausgegangen sind, komme ich gerne Ihrer Bitte um eine Widmung nach, so als ob ich als Protagonist des italienischen Swing, den Sie mir zuschreiben, meine Spuren hinterlassen wollte. Ich habe mit großer Aufmerksamkeit zugehört und mich an den Arrangements, den Harmonien und der Ausgewogenheit erfreut, die den Klang eines großen Orchesters nachbilden, allerdings nur mit fünf Stimmen und, wie in der ältesten Tradition des A-cappella-Gesangs, ohne Instrumente. Bravo! Diese Tradition hat eine lange Geschichte und dank Werken wie dem Ihren auch eine Zukunft. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Glück, um auch in den tiefsten Momenten des Kulturmarktes den höchsten Konsens des Publikums zu erreichen. Gute Arbeit!"

Diese Widmung wird zusätzlich zu den Widmungen in den vorangegangenen Aufzeichnungen vorgenommen, die unterzeichnet sind von LUCIA MANNUCCI e VIRGIL SAVONA von Cetra, LELIO LUTTAZZI, FRANCO CERRI e PAUL COUNTY.

Zusätzliche Informationen

Jahr

2014

Autoren/Dolmetscher/Arrangeure

Alti & Bassi

Orchestrierung

A cappella

Unterstützung

CD

Typologie

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „La Nave dei Sogni“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Video


de_DEDeutsch
Teilen Sie dies